Johannes Zillinger

Naturbelassen, puristisch, ungeschminkt, individuell - Passende Worte für Johannes Zillinger und seine Weine.

Mit der Natur seit 30 Jahren...

BIO nicht weil es grad modern ist, sondern weil sie es seit 30 Jahren leben. Weil sie die Chemie nicht wollen, nicht in der Umwelt, nicht in Boden und Wasser, nicht im Essen und vor allem nicht im Wein. Auf gesunden Böden wachsen nicht nur vitalere Reben, sondern auch spannendere Weine; vor allem wenn im Keller der Entwicklung der Weine freien Lauf gelassen wird.

Der Weg: Bio-Dynamisch...

Kreislaufwirtschaft: Selbst hergestellter Kompost als Dünger und Bodenverbesserer, Kräuter gezogen im eigenen Weingarten als Rückzugsgebiet und Lebensraum für Nützlinge sowie als Basis für die Extrakte. Individuelle Ausbaustile: Spontangärung beim gesamten Sortiment; Vergärung von Gesamt- und Teilmengen in Amphoren.

3 Weinlinien:

VELUE...

Velue ist der alte Name des Orts Velm-Götzendorf und die dort entlang des Baches wachsenden Weidenbäume. Die Velue-Weine stammen zu 100% aus eigenen Gärten rund um Velm-Götzendorf, sind naturbelassen, im Stahltank spontan vergoren und bieten unmittelbaren Genuss. Velue Weine werden reinsortig vinifiziert.

REFLEXION...

Diese Lagenweine reflektieren kompromisslos ihre Herkunft. Dafür wurden sie lange mazeriert und mit ganzen, händisch gezupften Beeren vergoren, um Struktur und den Geschmack aus den Schalen auszulaugen. Reflexionen gibt es aus den alten Rebanlagen am Kellerberg, Hohen Eck, Lissen Steinthal und Sonnberg. Diese Weine stellen das Herzstück unseres Betriebes dar.

NUMEN...

bezeichnet das metaphysische Wirken, das der Mensch nicht beeinflussen kann. Dementsprechend entstanden diese Weine beinahe ohne Eingriffe des Winzers im Keller, sind naturbelassen und ausdrucksstark.

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »